MENU
Argentina v Switzerland: Round of 16 - 2014 FIFA World Cup Brazil

Deutsche Getty Images Sportfotografen werden mit renommierten internationalen Preisen ausgezeichnet

March 25, 2015 • Company News

Die erfahrenen Sportfotografen Matthias Hangst, Alexander Hassenstein, Martin Rose und Lars Baron feiern einen guten Start ins neue Jahr und räumen bei diversen Wettbewerben zahlreiche Preise ab

Getty Images, die weltweit führende Agentur für visuelle Kommunikation, setzt auch 2015 seine eindrucksvolle Erfolgsserie bei internationalen Fotowettbewerben fort und unterstreicht dadurch die hohe Qualität seiner Berichterstattung von den wichtigsten Sport-Events weltweit. Mit Matthias Hangst, Lars Baron, Alexander Hassenstein und Martin Rose haben gleich vier deutsche Sportfotografen bereits in den ersten Monaten des Jahres wichtige internationale Preise für ihre eindrucksvolle Arbeit gewinnen können.

Matthias Hangst gehört zu den erfolgreichsten deutschen Sportfotografen der vergangenen Jahre und wurde dieses Jahr bereits zwei Mal mit internationalen Preisen geehrt: So konnte er beim Istanbul Photo Award mit seinem Bild von Lionel Messi, umringt von Schweizer Fußballern, in der Kategorie Sport Picture of the Year punkten und wurde gleich mit dem ersten Platz belohnt. Dazu wurde ihm als ersten deutschen Sportfotografen von Getty Images der Award of Excellence in der Kategorie Sports Feature bei der Auszeichnung Pictures of the Year International verliehen.

Das Kicker Magazin kürte bei seinem Sportfoto des Jahres Wettbewerb gleich zwei Getty Images Sportfotografen: Neben Alexander Hassenstein, der mit dem Bild „Gold in den Händen“ von Maria Höfl-Riesch bei den Olympischen Spielen in der Kategorie Sport Allgemein Feature gewann, schaffte es auch Martin Rose in der Kategorie Fußball WM 2014 Brasilien auf das Siegertreppchen. Er gewann mit seinem Bild „Regentanz“, das einen euphorischen Joachim Löw während des Spiels Deutschland gegen die USA zeigt. Beide Fotografen gehören schon lange dem festen Sportteam von Getty Images an. Hassenstein hat in der Vergangenheit mit seinen eindrucksvollen Bildern der größten internationalen Sportwettkämpfe bereits zahlreiche Awards gewonnen.

Der vierte Fotograf im Bunde, Lars Baron, wird seit 2007 immer wieder mit internationalen Sportpreisen ausgezeichnet. Dieses Jahr konnte er sich mit seinem Bild von Oscar Wester den zweiten Platz beim Sven-Simon-Preis sichern, einem der wichtigsten deutschen Preise für Sportfotografen. Dieser Preis ist die höchstdotierte deutsche Auszeichnung für Sportfotografen und wird seit 1999 von der Welt am Sonntag verliehen. Auch dieses Jahr waren wieder zahlreiche Legenden aus der Welt des Sports als Juroren dabei, u.a. die Schwimm-Welt- und Europameisterin Franziska von Almsick, Eiskunstlauf-Olympiasiegerin Katharina Witt und Fußball-Kaiser Franz Beckenbauer, die Baron mit seinem Talent überzeugen konnte.

„Wir von Getty Images sind sehr stolz auf unser gesamtes Team, das immer wieder durch Innovation und Können glänzt“, sagt Wolfgang Wähner-Schmidt, Vice President & Regional Director bei Getty Images Deutschland. „Es ist schön zu sehen was dabei herausrauskommt, wenn man außerordentliches Talent mit den neuesten Technologien verbindet. Wir freuen uns schon darauf, was der Rest des Jahres alles noch für uns und unsere Fotografen bereithält.“

Related Posts

Comments are closed.

« »