MENU
Brendan of modelling and casting agency, Nii

Cannes Lions Festival 2017: Getty Images zelebriert Diversity

May 31, 2017 • Company News

 – Podiumsdiskussion über die Kraft von Bildern bei der Veränderung und Förderung von Diversität in der visuellen Kommunikation;
Titel: ‘Seeing is Believing: The Power of Re-picturing Stereotypes’

 – Dynamisches Publikumsgespräch rund um das Thema Kreativität im digitalen Zeitalter, das sich besonders an junge Kreative richtet – zusammen mit Twitter

 – Zum 20. Mal exklusiver Content-Sponsor der Young Lions Wettbewerbe

Getty Images, die weltweitführende Agentur für visuelle Kommunikation, setzt sich beim diesjährigen Cannes Lions International Festival of Creativity für Diversität ein. Auf der Hauptbühne regt das Unternehmen mit seiner PodiumsdiskussionSeeing is Believing: The Power of Re-picturing Stereotypes“ zum Nachdenken an. Im fortlaufenden Bestreben, Bildsprache vielfältiger, inklusiver und repräsentativer werden zu lassen, stellt Getty Images bei der Veranstaltung die Frage: Warum haben Bilder eine so große Bedeutung, wenn es um das Umdenken über Geschlechter, ethnische Herkunft, psychische Krankheiten, LGBTQ oder Religionen geht? Bilder tragen zu einer Veränderung der Wahrnehmung bei, können Empathie wecken und Unternehmen dabei unterstützen, mit einem breiteren Zielpublikum in Kontakt zu treten.

 

Die stark visuell gestützte Gesprächsrunde findet am Donnerstag, den 22. Juni, um 16:00 Uhr im Lumière Theatre statt und ist mit namhaften Podiumsteilnehmern besetzt:

 

 

„Mittlerweile sind sich alle einig darin, dass visuelle Kommunikation mehr Diversität repräsentieren sollte – sowohl werblich als auch aus redaktionell“, sagte Pam Grossman, Director of Visual Trends bei Getty Images. „Aber das ist erst der Anfang. Jeder, der in der Werbe- oder Verlagswirtschaft in irgendeiner Form Bilder macht, verbreitet oder auswählt, hat die Möglichkeit und damit die Verantwortung, die vielfältigen Zielgruppen besser zu repräsentieren. Wir freuen uns, diesen Aspekt beim Cannes Lions Festival thematisieren zu können, und hoffen natürlich, dass unsere Podiumsdiskussion nicht nur informiert und inspiriert, sondern auch dazu motiviert, den Wandel voranzutreiben.“

 

Nach der Podiumsdiskussion ruft Getty Images noch zu einem Publikumsgespräch auf. Die Veranstaltung, die ab 17:30 Uhr am Twitter Beach stattfindet, soll eine dynamische und sehr interaktive Diskussion werden, die junge, kreative Köpfe im digitalen Zeitalter erreicht und einbezieht. Für alle Twitter und Periscope Follower gibt es einen Live-Feed.

 

Getty Images feiert in diesem Jahr zudem seinen 20. Geburtstag als offizieller Content-Sponsor der Young Lions Wettbewerbe. Als exklusiver Content-Lieferant für die sieben Young Lions Competitions unterstützt Getty Images die weltweit führenden jungen Kreativen in ihrem Wettbewerb. In diesem geht es um die Erstellung einer preiswürdigen Kampagne für ein Charity-Unternehmen. Dabei müssen die Pitches unter Zeitdruck und ausschließlich aus Content von Getty Images und iStock by Getty Images entwickelt werden.

 

„Wir sind unglaublich stolz, dass wir die Young Lions Competitions zum 20. Mail in Folge sponsern dürfen“, sagte Andy Saunders, Senior Vice President Creative bei Getty Images. „Die Unterstützung des kreativen Nachwuchses steht eindeutig ganz oben auf unserer Agenda. Diese Gruppe von Menschen weiß besser als jede andere, wie man in einer sich rasant verändernden Medienlandschaft auf die Millenials und die Vertreter der Generation Z zugeht, kreative Geschichten erzählt und innovative Arbeiten abliefert. Und vor allem sind diese jungen Kreativen auch die Verleger der Zukunft. Wir nehmen unsere Rolle ernst, sie in diesem für uns richtungsweisenden Jubiläumsjahr bei der Entfaltung ihres Potenzials zu unterstützen.“

 

Das bei Getty Images für Kreativtrends zuständige Expertenteam wird ebenfalls vor Ort sein und den Visual Trends Report 2017 vorstellen. Seit mehr als 20 Jahren ist Getty Images Vorreiter im Bereich visueller Trendvorhersagen. Die Erkenntnisse informieren, inspirieren und beeinflussen Art Direktoren, Redakteure und Künstler weltweit über alle Kreativbranchen hinweg – egal ob Journalismus, Branding oder Werbung.

Related Posts

Comments are closed.

« »